Startseite > Newskommentare > Gute Idee?

Gute Idee?

Laut Golem.de plant EMI kostenlose Musik-Downloads – ich dachte schon, da hat jemand endlich mal eine gute Idee. Die Kosten sollen über Werbung wieder reingeholt werden, was eigentlich auch keine schlechte Idee ist. Aber da hört der Spaß schon auch auf:

Zusätzlich soll es ein Abo-Modell geben. Eigentlich ja keine schlechte Sache, oder? Doch. Denn warum sollte jemand ein Abo-Modell kaufen, wenn es die Musik auch kostenlos gibt? Nur um die Werbung loszuwerden? Natürlich nicht. Man kann sich die Musik nur ein paar mal anhören. Also keine wirkliche Neuerung. Denn Musik zum Probehören bieten viele Onlineshops.

Um wenigstens etwas neues bieten zu können, hat man sich noch ein neues, proprietäres Format ausgedacht, weil es davon ja bisher anscheinend nicht genug gibt. Und wenn man die Musik kauft, wird sie vermutlich eher nicht in ein normales Format wie mp3 konvertiert. Ich denke eher, man hat immer noch halb unbrauchbare DRM-verseuchte Dateien, die nur ganz bestimmte überteuerte mp3-Player abspielen können. (Nein, ich meine nicht den iPod, auch wenn die Beschreibung darauf zutrifft. Ich rede von den Sticks, die das Microsoft-Zeug, auf dem das Format anscheinend basiert, abspielen können).

Ich hätte eine bessere Idee. Und da ich nicht vorhab, sie selbst auszunutzen, veröffentliche ich sie lieber hier, bevor sie noch jemand patentiert (sofern es nicht schon jemand getan hat). Google könnte was draus machen, die sind ja in webbasierten Sachen ziemlich bewandert. Also: Der Benutzer stellt sich ne Playlist zusammen. Kostenlos. Kann sich die Musik kostenlos per Streaming am PC anhören. Zwischen den Stücken (nicht innerhalb eines Stücks, bevor noch jemand auf die Idee kommt) wird Werbung eingeblendet. Alternativ kann man die Musik als mp3-Datei herunterladen. Die Werbung wird dabei zufällig an den Anfang oder an das Ende des Stücks eingebaut und die Länge variiert (zw. 5 und 20 Sekunden), sodass man sie nicht automatisch rausschneiden kann. Und schon hat man einen werbefinanzierten Musikdienst. Dummerweise werden die Plattenlabels nicht mitmachen, weil sie gerne über einen Dollar pro Stück haben – und dann nur mit DRM. Wird also nix.

Noch ein besserer Vorschlag. Genau das gleiche wie oben, nur ohne Werbung. Höchstens ein paar Google-Ads neben der Playlist beim Aussuchen der Musik. Da kann man natürlich auch keine teuere Musik reinmachen. Warum auch? Es gibt genug freie Musik im Internet. Nur kein Portal, welches es ermöglicht, diese zu finden – oder, falls es eines gibt, ist es nicht bekannt genug. Denn wenn es ein gutes, bekanntes Portal gäbe, welches einen signifikanten Anteil der freien Musik enthält (als mp3 oder ogg vorbis) und gut durchsuchbar ist, wäre für die Musikindustrie schnell schluss mit lustig.

Kategorien:Newskommentare
  1. 2006-06-09 um 15:10 UTC

    Also ich hab nichts dagegen, für Musik im Web zu bezahlen, wenn ich sie a.) ohne Probleme auf jeden Player bekomme und b.) die Qualität dem Preis angemessen ist. Aber aus Sicht der Musikindustrie erwarte ich mir da wohl viel zu viel.

    Shops wie ITMS, URGE oder wie sie alle heissen, die mir miserable (im Vergleich zu lossless) Qualität bieten, die ich dann ohne – rechtlich bedenkliche – Schritte nicht überall hören kann, werden nie auch nur einen Cent von mir sehen. Zum Glück gibt es auch andere Shops / Labels, wie etwa Magnatune: gute Musik, faire Preise und lossless.

    Ein Portal, wie du es es beschreibst gibt es bereits: "CC Hits von Fabricio Zuardi. Am besten was darüber schreiben, damit mehr Leute davon erfahren, denn wie heißt es so schön: "Steter Tropfen höhlt den Stein"…

  2. 2006-06-10 um 14:07 UTC

    deine playlist-werbung-mischung erinnert stark an Yahooo!Launch!
    Natürlich ist deren Angebot recht arm und man kann nicht wirklich eine eigene Playlist erstellen, doch die Grundidee ist die gleiche…
    cya,
    !llu

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: