Archiv

Posts Tagged ‘greenpeace’

„Umweltschonende“ Elektroautos

2008-11-28 8 Kommentare

Lange habe ich mich gewundert, warum die tollen neuen Elektroautos umweltschonender als normale Benzin- und Dieselautos sein sollen. Schließlich wird zuerst im Kraftwerk größtenteils fossiles Brennmaterial in Wärme (Kessel), Wärme in Bewegung (Turbine) und Bewegung in Strom (Generator) umgesetzt. Dieser Strom wird dann über lange Leitungen zu einer Tankstelle bewegt, dort in einem Akku gespeichert, später aus diesem Akku entnommen und in Bewegung umgesetzt. Jeder dieser Schritte ist mit nicht unerheblichen Verlusten verbunden – das ist auch der Grund, warum es billiger ist, mit Gas zu heizen als mit Strom.

Zwar können Kraftwerke einen größeren Wirkungsgrad erzielen als einzelne Motoren (weil einfach viel größere Mengen zentral umgesetzt werden und die Verlustanteile relativ klein gehalten werden können). Weiterhin sind Elektromotoren effizienter als Benzinmotoren. Aber es hätte mich gewundert, wenn das die Verluste durch Energieerzeugung, -rückumwandlung, -transport und vor allem -speicherung wieder wettmacht. (Bei elektrischen Lokomotiven fällt die verlustreiche Speicherung weg, wodurch es sich dort eher lohnt, außerdem können Verbrennungsmotoren dort aufgrund der hohen zum Anfahren nötigen Kraft nur vergleichsweise schwer eingesetzt werden.)

Überraschung – nun hat Greenpeace die Elektroautos aus genau diesem Grund kritisiert – sie sind gar nicht so umweltschonend, wie sie immer dargestellt wurden.

Der Hauptvorteil von Elektroautos ist im Moment meiner Meinung nach, dass der Strom alternativ erzeugt werden kann. Dabei denke ich allerdings eher weniger an regenerative Energien wie Wind- und Wasserkraft, sondern mehr an Fusionsenergie, nur bis es soweit ist, vergehen noch ein paar Jahrzehnte.

Werbeanzeigen