Impressum

Hinweis

Sollte jemand irgendwelche Einwände gegen diese Seite haben, möge er mir dies bitte per E-Mail mitteilen. Ich werde mich dann darum kümmern. Es ist dazu NICHT nötig mir eine Abmahnung mittels eines Anwalts zu schicken. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie auch einfach anfragen, ich werde mich dann um eine einvernehmliche Klärung des Problems bemühen. Abmahnungen mithilfe eines Anwalts sind oft unnötig und verursachen dann unnötige Kosten, welche ich dann nicht zahlen muss (Schadensminderungspflicht). Ungerechtfertigte Abmahngebühren werden daher nicht gezahlt. Gebührenforderungen bei abzockerischen Massenabmahnungen gehören in der Regel dazu. Sorry, Massenabmahner: Falsche Adresse!

Jan Schejbal
Seckbacher Landstr. 58
60389 Frankfurt am Main

Mail: janhomepage [ a t ] gmx [punkt] net
Tel.: +49 152O 986O191

Kontakt ist auch über die Kommentarfunktion dieser Seite möglich.

Jan Schejbal is a participant in the Amazon Europe S.à r.l. Associates Programme, an affiliate advertising programme designed to provide a means for sites to earn advertising fees by advertising and linking to Amazon.co.uk/Javari.co.uk/Amazon.de/Amazon.fr/Javari.fr/Amazon.it.

  1. sylenza
    2007-02-24 um 19:01 UTC

    Hallo,

    ich habe im Impressum zwei kleine Rechtschreibfehler gefunden:

    ….verursachen Abmanungen unnötige….

  2. 2007-02-25 um 15:55 UTC

    ganz nebenbei gefragt, weil´s ja wirklich sowas von unwichtig ist…und WO ist der Zweite? :)

  3. sylenza
    2007-02-26 um 04:10 UTC

    Das erste Posting ist unvollständig dargestellt (warum auch immer). Der zweite: Schadensmiderungspflicht („n“ fehlt).

  4. Jan
    2007-02-26 um 07:54 UTC

    Danke, habs jetzt korrigiert.

  5. kolibri
    2007-04-06 um 20:07 UTC

    Schadensminderungspflicht des Abmahnenden; bei einer berechtigten Abmahnung wohl kaum…Massenabmahnungen sind, da stimme ich vollkommen zu, eine miese Abzocke und sollten stets „abgestraft“ werden. Aufgrund der formulierten rigorosen Ablehnung entstehender „unnötiger“ Kosten (und eine berechtigte Abmahnung handelt man sich durchaus recht zügig ein, ohne stets gleich kriminelle Energie unterstellen zu wollen;-)) schneidet man sich bei entsprechender Ansicht der Judikativen schnell den in solchen Fällen manchmal hilfreichen § 93 ZPO bzgl. potentieller Kosten ab. Natürlich nur, falls jemand wirklich mal Grund zum Meckern haben sollte…..

    MfG

  6. Jan
    2007-04-06 um 23:09 UTC

    Vielen Dan kfür den Hinweis, bei berechtigten Beschwerden darf offensichtlich tatsächlich sofort der Anwalt auf einen gehetzt werden. Ich habe es jetzt so umformuliert, dass klar ist, dass ich durchaus um einvernehmliche Lösungen bemüht bin und Abmahnungen unnötig sind. Wer also berechtigt Abmahnen will, weiß, dass eine einfache Mail es auch tut und eine Abmahnung mit einem Kostenrisiko verbunden ist (nämlich falls die Einschaltung eines Anwalts sich als unnötig herausstellt). Jeder vernünftige Mensch sollte also eine Mail schreiben, die Abmahnabzocker dürften sehen, dass sie sich hier eher Ärger als Geld holen. Abmahnungen werden aber nicht mehr kategorisch abgelehnt (für den sehr unwahrscheinlichen Fall, dass eine Abmahnung berechtigt ist, es dem Abmahner nicht um Abzocke geht und er trotzdem Abmahnt statt zu mailen), sodass es für eine Klage definitiv keinen Grund gäbe. Ich hoffe, so ist es jetzt ok.

  7. Alzurana
    2007-06-10 um 23:04 UTC

    Kleiner Vorschlag:
    Man sollte sich auf deiner Seite registrieren können.
    Eine große Comunity kann nur vom Vorteil sein.
    Wenn es sowas wie einen Newsletter schon gibt (habs jedenfalls nicht gefunden)
    möchte ich nix gesagt haben.
    Wenn nicht empfehle ich dir, jenen anzulegen. :)

    MFG Alzu

  8. Jan
    2007-06-11 um 06:39 UTC

    @Alzurana;
    Eine „Registrierung“ auf meiner Seite macht wenig Sinn, da jeder auch ohne Registrierung hier in den Comments schreiben kann und sämtlicher Content öffentlich ist. Dennoch kann man sich quasi hier registrieren, indem man sich bei wordpress.com registriert.

    Einen Newsletter gibt es in der Tat nicht. Das hat den Grund, dass WordPress keine derartige Funktion hat. Es gibt aber etwas viel besseres, nämlich einen RSS-Feed. So etwas hat fast jedes Blog – ich habe jetzt ein paar gut sichtbare Links in die linke Sidebar gemacht. Diese Feeds kannst du in einen Feedreader (z. B. den hier) – zusammen mit den Feeds anderer Seiten – einfügen und dann kannst du alle Nachrichten und neuen Postings sehr übersichtlich lesen, mit Kennzeichnung was du schon gelesen hast und was nicht und wenn es neue Posts gibt, wird der Name der Quelle fett angezeigt. Du verpasst somit nix und musst dich nicht ärgern, dass eine Nachrichtenquelle/ein Blog lange nichts schreibt – es stört nicht. Außerdem kannst du so auch Nachrichten von großen Nachrichtenquellen wie spiegel online, faz.net, heute.de etc. sehr übersichtlich lesen.

  9. idiocracyblog
    2009-06-05 um 16:58 UTC

    Ich lese ja nun auch seit einger Zeit gerne & fast täglich deinen Blog; da ist mir folgender juristischer Fehler aufgefallen:

    „[…] kommerzieller Werbung wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von […]“

    Als Nicht-Behörde darfst du leider keine Gebühren erheben. Musst du irgendwie umformulieren; z.B. Aufwandsentschädigung, Rechung o.ä. Hört sich merkwürdig an, ich selber habe aufgrund solcher Formulierungsfehler schon so einige Euros sparen können ;)

    Mit freundlichen Grüßen
    Florian Albertsen

  10. Jan
    2009-06-05 um 23:08 UTC

    @9 (idiocracyblog): Danke für den Hinweis. Habs mal geändert, auch wenn ich mir nicht sicher bin, schließlich fordern viele Unternehmen auch diverse „Bearbeitungsgebühren“. Oder hing es am „erheben“?

  11. idiocracyblog
    2009-06-21 um 03:01 UTC

    Mh… also sobald eine Firma (keine Behörde) mir irgendwelche Gebühren berechnet ignoriere ich das einfach. Wie gesagt: Gebühren können nur von Behörden erhoben werden.

    Zitat Wikipedia:
    Gebühren nennt man in der Finanzverwaltung die besonderen Vergütungen, welche von den Zahlungspflichtigen für unmittelbar von ihnen veranlasste öffentliche (Staats-, Gemeinde-) Leistungen oder für Benutzung von öffentlichen (Staats-, Gemeinde-) Einrichtungen erhoben werden.
    ( http://de.wikipedia.org/wiki/Gebühr )

    Wenn, dann dürfen die dir eine „Bearbeitungspauschale“ oder meinetwegen einen „Bearbeitungsaufwand“ berechnen, aber keine „Bearbeitungsgebühr“.

    Klingt komisch, ist aber so ;)

  12. Jan
    2009-06-21 um 03:52 UTC

    @11 (Idiocracyblog): Ich entgegne da mal http://de.wikipedia.org/wiki/Geb%C3%BChr_(Begriffskl%C3%A4rung) „Gebühr bezeichnet: […] in der Wirtschaft allgemein ein Entgelt“. Ob das formal korrekt ist, weiß ich nicht bzw. glaube dir gerne dass es nicht so ist, aber ich bezweifle dass in den meisten Fällen ein Gericht eine Zahlungsverpflichtung ablehnen würde nur weil das zu zahlende Geld falsch benannt wurde.

  13. Matthias Pabst
    2009-08-04 um 11:21 UTC

    Hallo,

    interessante Artikel! Weiter so.

    Die Links zu den RSS-Feeds funkionieren nicht:
    feed://http//janschejbal.wordpress.com/feed/rss/
    Das „http//“ ist zuviel.

  14. Jan
    2009-08-04 um 19:25 UTC

    @13 (Matthias Pabst): Danke. Hab das Widget mal mit dem offiziellen Widget ersetzt, WordPress hat wieder mal die Filter angepasst und den Link dadurch zerstört.

  15. Andre
    2010-11-10 um 00:48 UTC

    Sollte jemand irgendwelche Einwände gehen diese Seite
    Sollte jemand irgendwelche Einwände gegen diese Seite > GEGEN statt Gehen ?

    heute is nich alle tage ich les hier wieder — keine frage..

    gruss aus Hamburg

  16. gunja
    2010-11-19 um 21:10 UTC

    „ … und komerzielle Absichten … ”

    – informative Seiten sonst und fast ;) fehlerfrei!

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: